Veröffentlicht am

to separate …

„The opposite of love is not to hate but to separate. If love and hate have something in common it is because, in both cases, their energy is that of bringing and holding together—the lover with the loved, the one who hates with the hated. Both passions are tested by separation.“

Dieses Zitat von John Berger habe ich vor kurzem in einem Buch über Susan Sonntags letzte Tage gefunden, und es gleich für mich adaptiert. Endlich hat dieses unfassbare Gefühlswirrwar, das mich und Alice zusammenhält, eine ungefähre Definition erhalten. Zu lange war ich mir nicht sicher, was oder wie ich Alice gegenüber empfinden und handeln sollte. Es war keine Liebe mehr, und auch der allerletzte Rest an Verstehen ging irgendwann verloren. Hass ist eine emotionale Größe zu der ich nicht fähig bin, wenn dann ist da dieses große, unmittelbare Zurückschrecken. Ich falle jedes Mal  in eine furchtbare Katatonie, sage absolut nichts mehr, wende mich ab, um nicht doch beleidigend zu werden. Deshab trifft die Bezeichnung sich trennen es sehr gut.

Ich hatte ja mal angenommen, dass zwischen Alice und mir eine Art Gesundung eintreten würde, und es war auch mal so, dass wir uns etwas freier gegenüberstanden. Uns zwar nicht Alles, aber doch Vieles sagen konnten. Der Blick war unverstellter und wir gingen für ein paar Wochen offener miteinander um.

Seitdem Alice mit Stefan zusammen ist, seitdem diese räumliche Distanz [Nürnberg-Frankfurt/ Frankfurt-Nürnberg: the swing cities] als neuer, unberechenbarer Faktor ins Spiel gekommen ist, kippt dieses schon vorher sehr wacklige postfamiliäre Gebilde in eine noch gefährlichere Schieflage. Vielleicht bin ich ja auch nur wahrnehmungsgestört, krank und halte mich an irgendein  Phantom fest. Aber ist es nicht so, dass zum Beispiel der 24. Dezember so etwas wie ein Tag des Zusammentreffens aller [ehe:maligen] Familienmitglieder sein sollte? Jetzt nicht aus religiösen, aber aus eventuell traditionellen Gründen, und weil dieser Tag trotz allem immer etwas Besonderes war?

Alice ist mit Noah in Frankfurt.  Und Emily und ich werden morgen bei den Ex:Schwiegereltern sein.

Wir feiern getrennt.

Advertisements

Über midlifelover

.....++++***** ??? !!!

6 Antworten zu “to separate …

  1. bullion

    Schwierige Lage das… ich wünsche dir dennoch den Umständen entsprechend schöne Feiertage (zumindest mit deiner Tochter)!

    • Danke. Und ja: irgendwie hatte ich auch schöne Momente, alles in allem war Weihnachten aber ein sehr einsames Fest. Nicht so wie früher, obwohl ich nichts glorifizieren will.
      Ich freue mich, dass du Weihnachten so verbringen konntest, wie du es dir vorstellt hast [nehme ich jetzt mal an]: zu viert feiern, also als „ganze“ Familie, stelle ich es mir sehr schön vor …

  2. extremophil ⋅

    Ich frage mich in letzter Zeit des Öfteren, ob ich nicht schon einmal, ohne es zu wissen, in irgendeinem der Frankfurter Einkaufszentren bzw. eher auf der Zeil mal an Alice (im Kaufrausch) vorbeigelaufen bin. Seltsam.
    Ich wünsche Euch dennoch ein schönes Weihnachtsfest, Dir und Emily.

    • Danke für deinen Comment, dessen Weihnachtswünsche ich leider nur verspätet erwidern kann. In letzter Zeit bin ich von unfassbarer Trägkeit befangen, die es mir selten möglich macht, zeitnah zu antworten. Es tut mir sehr leid.
      Nichtsdestoweniger muss ich gleich eine Korrektur anbringen: Alice‘ Freund wohnt nicht in Frankfurt, sondern in Darmstadt, wie ich vor kurzem erfahren habe. Und deshalb denke ich, dass du ihnen [noch] nicht begegnet sein kannst … und selbst, falls es mal passiert, ist es eben dieses NichtVoneinanderWissen, das zwischen Euch stehen würde.

      • extremophil ⋅

        Du dürftest die Antwort hierauf (ungemein diskret) in Deinem Postfach finden.
        Und Du brauchst Dich nicht immer dafür entschuldigen, dass das Antworten ein wenig dauert, ich versteh’s ja.

      • Danke für Deine Nachricht. Ich habe sie gelesen. Und sogar schon beantwortet :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s