Veröffentlicht am

„alles muss sich ändern, damit sich nichts ändert“ …

Seit über 3 Tagen keinen menschlichen Kontakt. Die meiste Zeit verbringe ich im Bett, und aus dieser horizontalen Perspektive aus ist alles annähernd leicht erträglich. Ich wähle also wieder mal den bequemsten Weg. Eigentlich ist da keine große Auswahl mehr zu erkennen, sondern nur noch ein einziges Verhaltensmuster aka  die Vermeidungstrategie schlechthin: Nichts tun;  nicht im Sinn von doing  no harm, denn es ist immer jemand da, den man dadurch verletzt, indem man sich selbst einredet, nichts Falsches, aber auch nichts Richtiges zu tun.

Und dann nachts, wenn es am stillsten ist, sich wieder unkontrolliert vollfressen, auch das geschieht nach einem Muster, aber eher willkürlich, indem ich mich aus einem dummen Impuls heraus selbst belügen belohnen will. Tatsächlich muss ich aufpassen, nicht die 65 kg Latte zu reißen: mir reichen die derzeitigen Blicke, die  von poor idiot bis “ damn god!“ (nicht anerkennend, sondern seltsam besorgt) divergieren, was sowieso ein äußerst begrenztes Spektrum ist. Ich hatte mir dieses WenigerWerden anders vorgestellt, mehr in Richtung unauffälliger werden.

Das Treffen mit den ExSchwiegereltern fiel weniger dramatisch aus als angenommen.  Dennoch war ich nach 4 Stunden emotional durchgeschwitzt, subkutan. Als ich wieder zu Hause war, musste ich mich gleich ins Bett legen, und dort blieb ich dann auch liegen, bis jetzt.

Ok.

Das von mir im Blogtitel leicht abgewandelte Zitat stammt von di Lampedusa. Einer meiner Lieblingsautoren und eines der wenigen Zitate, das ich auch behalten kann (und das mir wie von selbst in den unterschiedlichsten Situationen durch den Kopf schießt).

Advertisements

Über midlifelover

.....++++***** ??? !!!

Eine Antwort zu “„alles muss sich ändern, damit sich nichts ändert“ …

  1. emmakesselhut ⋅

    So habe ich den heutigen Tag auch vergeudet. Nach einer zu langen Nacht (grundlos) zu nix anderem in der Lage gewesen als nichtstun. Und nun am Ende des Tages hasse ich mich dafür nichts getan zu haben und habe Kopfschmerzen… Wish i could do harm…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s