Veröffentlicht am

everything that falls, gets broken …

Wenn etwas gebrochen ist, ist es ja lange noch nicht so kaputt, dass man es nicht irgendwie reparieren könnte. Dachte ich. Doch es gibt da anscheinend Dinge, die  -auch wenn sie nur eine leichte Fraktur aufweisen-, unrettbar verloren sind, oder so schwer zu flicken, dass bei jedem weiteren Unfall  die Gefahr besteht, dass sie ganz auseinander brechen. Andererseits gibt es ja auch finale Brüche: Genickbrüche. Wahrscheinlich ist es das, was ich gerade  bei mir feststelle. Dass ich trotz aller Bemühungen nichts mehr instand setzen kann, dass etwas zerstört wurde (in mir), dass nun zu meinem ersten und einzigen Ich geworden ist, und  nach außen strahlt: ich, der Zerstörer, Vollstrecker.

Ver:brecher.

Reziproke Logik: Ich verliere und werde verloren…

Worte, die mir entfallen. Menschen, die mir entgleiten. Materie, die in meinen Händen zerschellt. Nichts, tatsächlich nichts, lässt sich festhalten. Ich könnte 1000 Mea Culpa gegen 1000 Himmel schreien, ohne Echo.

So wie es aussieht, existiert auch nur noch begrenztes Mit:gefühl. Inzwischen gibt es mehr Außer:menschliches, das meine Empathie gewinnen könnte. Nur wenige Momente, die noch unmittelbar ins Zentrum meines Solar Plexus treffen: vor kurzem war es dieser ungarische Film. Just the Wind. Angstvolle, wissende Gesichter in Close-ups. Fiktionale Realität. Und schon hätte sich ein Tränenstrom entwickeln können. Hätte. Tat er aber nicht.

Es ist jedes Mal nur ein etwas erstauntes Augenreiben, so als hätte sich dort irgendwo ein Staubkorn verirrt.

Ich rufe mir Vergangenheiten ab und springe dann kaltblütig in die  ewige Gegenwart: So war ich, so könnte ich sein, so bin ich. Nichts davon ist wirklich wahr.

Advertisements

Über midlifelover

.....++++***** ??? !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s