Veröffentlicht am

media monday #168

Media Monday #168

media-monday-168

1. ______ war mir persönlich deutlich zu langatmig ______ .  Sobald ich merke, dass mir ein Film zu langweilig (was der Begriff langatmig ja wahrscheinlich impliziert) wird , breche ich ihn ab. Zuletzt passiert bei Le Week-end. Wobei der Film nicht nur langweilig, sondern was die Dialoge betrifft, auch noch nervtötend war.

2. Fragwürdige Moral ______ . Moral ist und muss immer fragwürdig (und zu hinterfragen) sein.

3. ______ würde ich schon aus Prinzip nicht schauen/lesen, denn ______ . Ich habe schon so oft gegen so unzählige meiner Kodizes verstoßen, erstes weil es verführerisch zu unterwandernde soft targets sind und zweitens, weil ich allein schon das Wort Prinzip nicht besonders mag.

4. Will man mir so richtigen Ekel verursachen in einem Film, gibt es nichts effektiveres als eine schlecht gemachte Parodie, denn  und schlimmer als eine schlecht gemachte Parodie ist eine deutsche, schlecht gemachte Parodie. Und schlimmer als eine deutsche, schlecht gemachte Parodie ist eine deutsche, schlecht gemachte Parodie, die sich als gut gemeinte Hommage ausgibt und sich als Persiflage erweist:

 

5. Helden der Kindheit: Für mich wird es nie eine/n bessere/n ______ geben als ______, schließlich ______ . Auch mit dem Wort Held habe ich so meine Probleme. However, mir gefielen damals  – vielleicht auch aufgrund mangelnder Programmvielfalt in den 70ern/Anfang der 80er – so einige Serien(helden/heldinnen). Ich hatte  da diesen unreflektiert, kindlichen Blick [für mich war Fernsehen eine große, immer geöffnete (zumindest zur children’s hour) Konfiserie] und es war so gesehen auch mehr eine Flucht aus dem provinziell reizarmen Klima (nordrhein-westfälische Tristesse): Bonanza, Wickie und die starken Männer, Biene Maja, Tom & Jerry, Der rosarote Panther, Catweazle …

6. Warum gibt eigentlich nicht mehr Romane, die sich ______ . The problem is: es gibt einfach zu viele Romane …

7. Zuletzt gesehen habe ich Anchorman und das war  mittelmäßig, also das schlimmste Urteil, das ich überhaupt fällen kann, da es solche Weder/Noch-Kategorie bei mir normalerweise nicht gibt: dennoch ist der Film so schlecht, dass er fast wieder gut sein könnte und ich mir nicht sicher bin, inwieweit die  dargestellte (Selbst)Ironie mit meinem Ironiverständnis in Einklang zu bringen wäre. Zu viel bewusstes (?) underacting und zu viel unvorteilhaftes (?) storytelling.

Advertisements

Über midlifelover

.....++++***** ??? !!!

3 Antworten zu “media monday #168

  1. Cheshire Cat ⋅

    Ich würde das Adjektiv „deutsch“ weniger wertend behandeln, denn die schlecht gemachten Filme aus anderen Ländern gibt es auch, kommen nur nicht über den großen Teich oder welche Distanz sie sonst so zu überwinden haben. Von demher ist die Länderzuweisung wenig aussagekräft.
    Aber ich kenn die Parodie nicht… wahrscheinlich ist sie aber wirklich schlecht…

    Es gibt eindeutig zu viele Romane! Erst recht im Zeitalter des Selfpublishing…

  2. GO*rana

    Ach da gibts ja gar nicht. Ich finde Anchorman ist der lustigste Film den ich kenne. So unterschiedlich kann Humor sein. Diese dargestellte (Selbst)Ironie ist somit mit meinem Ironiverständnis völlig im Einklang. 🙂

  3. bullion

    „Anchorman“ soll ja eine der Kultkomödien sein. Ich habe mich bisher noch nicht rangewagt, da ich auch Angst habe, dass dies eben nicht mein Humor ist. Interessant was es da für eine Bandbreite gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s