read read read 2015

Januar 2015

Vera Brosgol: Anyas Geist

Haruki Murakami: Colorless Tsukuru Tazaki and his Years of Pilgrimage

Hunter Davies (Hrg.): The John Lennon Letters

Paolo Hewitt: Bowie Retrospektive

Karl Ove Knausgård: Spielen

Februar 2015

Donna Tartt: The Goldfinch

Yoko Ogawa: Schwimmen mit Elefanten

Kevin Brooks: Lucas

Miina Supinen: Drei ist keiner zu viel

Sean Wilentz: Bob Dylan und Amerika

März 2015

Paul Auster: Bericht aus dem Inneren

Mary Miller: Süßer König Jesus

Zadie Smith: London NW

Claire Furniss: Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb

Jochen Schmidt/ David Wagner: Drüben und drüben – Zwei deutsche Kindheiten

Nic Pizzolatto: Galveston

Kjell Westö: Geh nicht einsam in die Nacht

David Levithan: Letztendlich sind wir dem Universum egal

Bill Clegg: Portrait eines Süchtigen als junger Mann

Bill Clegg: Neunzig Tage. Eine Rückkehr ins Leben

April 2015

Libba Bray: The Diviners – Aller Anfang ist böse

Helmut Winter (Auswahl, Übers. u. Hrg.): Samuel Pepys Tagebuch

Wolf Haas: Brennerova

Tom Shone: Martin Scorsese – Sein Leben, seine Filme

Sam Byers: Idiopathie

Dana Spiotta: Glorreiche Tage

Mai 2015

D.T. Max: Jede Liebesgeschichte ist eine Geistergeschichte. David Foster Wallace. Ein Leben

Lisa Kränzler: Lichtfang

Don Winslow: Missing. New York

Emma Forrest: Deine Stimme in meinem Kopf

Yoko Ogawa: Das Geheimnis der Eulerschen Formel

Lily Brett: Immer noch New York

Sofi Oksanen: Fegefeuer

Sadie Jones: Jahre wie diese

Juni 2015

John Cheever: Ach, dieses Paradies

Stephen King: Revival

Ellen Forney: Meine Tassen im Schrank. Depressionen, Michelangelo & ich

Nadifa Mohamed: Black Mamba Boy

Matthew Thomas: Wir sind nicht wir

Nathan Englander: Worüber wir reden, wenn wir über Anne Frank reden

Jasmine Warga: Mein Herz und andere schwarze Löcher

Juli 2015

Tess Gerritsen: Die Again

Fritz J. Raddatz: Jahre mit Ledig. Eine Erinnerung

Emma Jane Unsworth: Biester

Ava Dellaira: Love Letters to the Dead

Antonia Baum: Ich wuchs auf einem Schrottplatz auf, wo ich lernte, mich von Radkappen und Stroßstangen zu ernähren

Kevin Brooks: Candy

August 2015

Zadie Smith: The Ambassy of Cambodia

Wim Wenders: 4 Real & true 2

Teju Cole: Jeder Tag gehört dem Dieb

Lisa Moore: Der leichteste Fehler

Sarah McCarry: Ein Lied, so süß und dunkel

Carmen Rodrigues: Du bist das Gegenteil von allem

Èdouard Louis: Das Ende von Eddy

Paul Auster/ J.M.Coetzee: Von hier nach da: Briefe 2008-2011

André Müller: „Sie sind ja wirklich eine verdammte Krähe!“ Letzte Gespräche und Begegnungen

Simone Lappert: Wurfschatten

Charles Bukowski: Noch mehr Aufzeichungen eines Dirty Old Man

Xifan Yang: Als die Karpfen fliegen lernten

Rainbow Rowell: Eleanor & Park

Céline Fraipont/ Pierre Bailly: Die Mauer

Lars Saabye Christensen: Die blaue Kuppel der Erinnerung

Lauren Beukes: Zoo City

Tania Schlie: Wo Frauen ihre Bücher schreiben

September 2015

Reiner Stach: Kafka Die frühen Jahre

Fritz J. Raddatz: Tagebücher 2002-2012

Mira Jacob: Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz

Masayuki Kusumi/ Jiro Taniguchi: Der geheime Garten vom Nakano Broadway

Jennifer E. Smith: Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick

Andreas Maier: Der Ort

Anthony Doerr: Alles Licht, das wir nicht sehen

Rebecca Wait: Kopfüber zurück

Anna Pointer: Beyoncé. Crazy in Love

Lauren Holmes: Barbara die Schlampe und andere Leute

Oktober 2015

James Ellroy: Perfidia

Hilary Mantel: Von Geist und Geistern

Peter Fröberg Idling: Gesang für einen aufziehenden Sturm

Eimear McBride: Das Mädchen ein halbfertiges Ding

Stephen King: Finderlohn

Verena Mermer: Die Stimme über den Dächern

Sigge Eklund: Das Labyrinth

Jackie Thomae: Momente der Klarheit

Victor Bockris: Lou Reed. Transformer – Die exklusive Biographie

November 2015

Astrid Lindgren: Die Menschheit hat den Verstand verloren. Tagebücher 1939-1945

Miranda July: The first bad man

Lena Gorelik: Null bis Unendlich

Meg Wolitzer. Die Stellung

Jens Andersen: Astrid Lindgren. Ihr Leben

Alina Bronsky: Baba Dunjas letzte Liebe

Luigi Trucillo: Die Geometrie der Liebe

Silvia Overath: Robbe schwimmt rückwärts

Paula Hawkins: The Girl on the Train

Dezember 2015

Katharina Hartwell: Der Dieb in der Nacht

E. Lockhart: Solange wir lügen

Michel Houellebecq: Unterwerfung

Johannes Kunz: Frank Sinatra und seine Zeit

Haruki Murakami: Tony Takitani

Ma Jian: Die dunkle Straße

Karl Ove Knausgård: Träumen

Haruki Murakami: Hear the Wind sing/ Pinball

Tom Rachman: Aufstieg und Fall großer Mächte

Nick Hornby: Weniger reden und öfter mal in die Badewanne. Mein Leben als Leser

David Mitchell: Slade House

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s