read read read 2016

Januar 2016

Manfred Mittermayer: Thomas Bernhard. Eine Biographie

Sarah Moss: Wo Licht ist

Mirna Funk: Winternähe

Rachel Kushner: Flammenwerfer

Marina Keegan: Das Gegenteil von Einsamkeit

Lynne Schwartz: Fūr immer ist ganz schön lange

Shawn Levy: Robert De Niro. Ein Leben

Frederick Forsyth: Outsider

Edan Lepucki: California

Lena Dunham: Not that kind of girl

Februar 2016 

Karen Köhler: Wir haben Raketen geangelt

James McBride: Das verrückte Tagebuch des Henry Shackleford

Harry Crews: Florida Forever

Haruki Murakami: Frosch rettet Tokyo

Holm Friebe/ Philipp Albers: Was Sie schon immer über 6 wissen wollten

Atticus Lish: Vorbereitung auf das nächste Leben

Edwidge Danticat: Kein anderes Meer

Meg Wolitzer: Was uns bleibt ist jetzt

Mariko Tamaki/ Jillian Tamaki: Ein Sommer am See

Mojgan Ataollahi: Ein leichter Tod

Michel Faber: Die Unvollendete

James M.Cain: Abserviert

März 2016

Ethan Cross: Ich bin die Angst

Alejandro Zambra: Die Erfindung der Kindheit

Jenny Lawson: Das ist nicht wahr, oder?

Herman Melville. Bartleby, der Schreibgehilfe

Zaza Burchuladze: Adibas

Henry James: Daisy Miller

David Levithan: Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt

Dirk Beckmann: Was würde Apple tun?

Richard Yates: Cold Spring Harbor

Shumona Sinha: Erschlagt die Armen!

Gary Shteyngart: Kleiner Versager

Caitlin Moran: All About A Girl

Cornelia Travnicek: Junge Hunde

Charles Bukowski: Held außer Betrieb. Stories und Essays 1946-1992

Charlotte Roche: Mädchen für alles

April 2016

Haruki Murakami: Die unheimliche Bibliothek

António Lobo Antunes: Mitternacht zu sein ist nicht jedem gegeben

Arnd Zschiesche/ Oliver Errichiello: Marke ohne Mythos

David C. Robertson: Das Imperium der Steine

Martin Lindstrom: Brand Sense

Philip Kotler: Die neue Dimension des Marketings

Marguerite Abouet/ Clément Oubrerie: Aya

Ali Eskandarian: Die goldenen Jahre

Eleanor Catton: Die Gestirne

David Foster Wallace: Am Beispiel des Hummers

Suzanne Rindell: Die Frau an der Schreibmaschine

Kamel Daoud: Der Fall Meursault- Eine Gegendarstellung

 Mai 2016

Yan Lianke: Lenins Küsse

Donald Antrim: Das smaragdene Licht in der Luft

Nicholas Lovell: Die Kurve

Christina Nichol: Im Himmel gibt es Coca-Cola

Ernest van der Kwast: Fünf Viertelstunden bis zum Meer

Richard Price: Cash

Rick Yancey: Die 5. Welle

Bov Bjerg. Auerhaus

Solange Bied-Charreton: Enjoy

James A. Mitchell: Das Walross und die Elefanten. John Lennons revolutionäre Jahre

Ulla-Lena Lundberg: Eis

Yvonne Adhiambo Owour: Der Ort, an dem die Reise endet

Juni 2016

Stephen King: Basar der bösen Träume

Antonia Baum: Tony Soprano stirbt nicht

Miriam Löffler: Think Content!

Kristina Schilke: Elefanten treffen

Clemens J. Setz: Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

David Leavitt: Späte Einsichten

Daniel Galera: Flut

Abigail Ulman: Jetzt Alles Sofort

David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

Josh Weil: Das gläserne Meer

Juli 2016

Kerry Howley: Geworfen

Lasha Bugadze: Der Literaturexpress

Joanna Bator: Dunkel, fast Nacht

Alice Greenway: Schmale Pfade

Anthony Marra: Die niedrigen Himmel

Johanna Adorján: Geteiltes Vergnügen

Jax Miller: Freedom’s Child

Mina Supinen: Endlich zu fünft

Owen Sheers: I Saw A Man

Aleksandar Hemon: Das Buch meiner Leben

August 2016

Tana French: Geheimer Ort

Etgar Keret: Die sieben guten Jahre

Nis-Momme Stockmann: Der Fuchs

Jocelyne Saucier: Ein Leben mehr

Aleksandar Hemon: Zombie Wars

Ali Smith: Beides sein

Smith Henderson: Montana

Alexandra Kleeman: A wie B und C

Anna Grue: Der Judaskuss

Ryan Gattis: In den Straßen der Wut

September 2016

Joe R. Lansdale: Das abenteuerliche Leben des Deadwood Dick

John Darnielle: Wolf in white van

Clémentine Beauvais: Dreckstück

Charles Berberian: Cinerama

Tom McCatthy: Satin Island

Durian Sukegawa: Kirschblüten und rote Bohnen

Jonathan Franzen. Weiter weg

Elena Ferrante. Die Frau im Dunkeln

Brett Morgen/ Richard Bienstock: Cobain. Montage Of Heck

Francine Prose: Die Liebenden im Chamäleon Club

Emma Cline: The Girls

Anna Grue: Es bleibt in der Familie

Wolfgang Herrndorf: In Plüschgewittern

Haruki Murakami: Sputnik Sweetheart

Wolfgang Herrndorf: Diesseits des Van-Allen-Gürtels

John Griesemer: Herzschlag

Oktober 2016

Thomas Melle: Sickster

Keigo Higashino: Ich habe ihn getötet

Anneliese Mackintosh: So bin ich nicht (Gretas Storys)

Anthony Marra: Letztes Lied einer vergangenen Welt

Rachel Cusk: Outline

Neal Stephenson: Amalthea

Anna Grue: Das falsche Gesicht

Joseph O’Neill: Der Hund

Friederike Gösweiner: Traurige Freiheit

Haruki Murakami: Südlich der Grenze, westlich der Sonne

Hilary Mantel: Im Vollbesitz des eigenen Wahns

November 2016

Ottessa Moshfegh: Eileen

Lauren Beukes: Moxyland

Judith Hermann: Aller Liebe Anfang

Gail Parent: Sheila Levine ist tot und lebt in New York

Claire Vaye Watkins: Gold Ruhm Zitrus

Tim Parks: Der ehrgeizige Mr Duckworth

Haruki Murakami: Von Männern, die keine Frauen haben

Alastair Gunn: Der Adventkiller

Jon Fosse. Trilogie

Dezember 2016

Anna Grue: Die guten Frauen von Christianssund

Bonnie -Sue Hitchcock: Der Geruch von Häusern anderer Leute

Mai Jia: Das verhängnisvolle Talent des Herrn Rong

Garth Risk Hallberg. City On Fire

Christoph Niemann: Abstract City Mein Leben unterm Strich

Virginia Boecker: Witch Hunter

Candice Fox: Eden

Cecelia Ahern: Flawed Wie perfekt willst du sein?

Erik Larson: Tiergarten – In the garden of beasts

Advertisements