cher[r]ish …

Irgendwann setzt sich die Welt nur noch aus den Farben Rot, Grün und Blau zusammen. Und nach 2 intensiven Wochenend-Tagen, die man mit Pflücken und Nichtpflücken reifer, sehr reifer, aufgeplatzter, blassroter, zu kleiner (nicht in die genossenschaftlich-vorgeschriebenen Formate der Sortierschablone passenden) und prächtiger, übergroßer Kirschen verbringt, ist (fast) Alles noch ein bisschen röter, runder und egaler. Das Universum schrumpft zu einer kleinen, kernhaltigen Masse. Man is(s)t so unglaublich vertieft. Das teilweise Schweigen der Anderen (Erntehelfer/Freunde/family members) passt sich der eigenen Gedankenleere an, kollektive Entspannungstherapie quasi, die nur vom Summen gieriger Insekten begleitet wird. 35° Celsius and more. Aber wozu gibt es Sonnenspray (sic!) und gekühltes bis lauwarmes Mineralwasser. Und so pflückt und flieht man … bis man so durchmeditiert ist, dass einem der Schweiß aus allen Poren bricht. Und es Zeit wird, aus der senkrechten Haltung (meist gestreckter Haltung, weil man ja auch an die höchstgewachsenen Früchte will; Hilfsmittel: 4 bis 5 Meter hohe Alu-Leitern, aber so todesmutig war ich dann doch nicht) in eine horizontale Lage wechseln will, also entweder Hängematte oder Freibad (seit gefühlt 3 Jahren wieder in einem öffentlichen Swimmingpool zu sein, ist ein historisch zweifelhafter Moment) …

Ein paar (Handy)Fotos, die aufgrund schlechter Qualität nur Beweischarakter haben: das letzte Bild stellt tatsächlich ein Zwergkaninchen dar, das nur den Eindruck erweckt, friedlich vor sich hin zu mümmeln, in Wirklichkeit aber genauso lebhaft wie streichelzart war:


IMG_20150705_092712
IMG_20150705_092755 IMG_20150705_092810 IMG_20150705_092939 IMG_20150705_093044 IMG_20150705_093200 IMG_20150705_152742 IMG_20150705_152758 IMG_20150705_152807 IMG_20150705_153136 IMG_20150705_153115 IMG_20150705_153154 IMG_20150705_193419 IMG_20150705_205557

fightbook & other social catastrophes …

Also:  Nina ist beleidigt. Glaub ich. Zumindest kam gestern eine entsprechende SMS: „…Nee, bin nicht böse…fand das Hmm nur unfreundlich..egal.“ Sie meinte, dass eine meiner ‚Hmms‘ (die sie ja so liebt) sehr kurz und gelangweilt klang. Wobei ich das überhaupt nicht fand. Aber wenn ich auf jede kleinste Nuance meiner Stimme aufpassen muss, dann …

tja EGAL: ich passe nicht zu ihr, in ihre Welt. In diese Heile_Glitzer_Soap(DoctorsDiary)_Welt. Wahrscheinlich ist der Altersunterschied auch nicht das Hauptproblem: sie ist einfach zu gut. Ja, ich denke, da liegt das Problem. Sie ist auf eine ganz besondere Art gut.  Und ich bin es nicht. Bei ‚guten Menschen‘ suche ich gleich den Fehler. Irgendeinen Makel. Das war aber schon immer so. Ich bin da sehr misstrauisch. Bin ich ja immer. Aber bei Gutmenschen noch ein bisschen mehr.

Ich weiß nicht, ob ich Nina als echte GutMenschin bezeichnen soll. Das wäre nicht fair. Es gibt da garantiert sehr viel Brüche und bestimmt auch Bereiche ihrer Seele, die ich noch nicht kennen lernen konnte. Ok, das 2. Problem: ZEIT. In dieser Woche habe ich vielleicht insgesamt eine halbe Stunde mit ihr telefonieren können. Sie ruft mich immer kurz an, wenn sie sich auf den Weg zur Arbeit macht. Kauft Kaugummi ( mich, -also ihr Handy-, steckt sie dabei für einen Moment in die Tasche, um beide Hände frei zu haben), betritt dann das Haus in dem  sich ihr Büro befindet (eine Zeitarbeitsfirma), nimmt mal den Aufzug, mal die Treppe nach oben, ich kann hören, wie sie immer wieder „Guten Morgen“ zu Leuten sagt, die ich nicht kenne, und dann, dann betritt sie ihr Büro, wundert sich, dass kein Papier mehr im Faxgerät ist, oder der Toner leer, macht sich noch schnell einen Kaffee … und dann … wünscht sie mir noch einen „schönen Tag“. Das war´s.

Gerade hat sie es wieder getan: angerufen. Hm, also zum Glück nicht mehr beleidigt. Ich hab auch aufgepasst, kein Hmm zu sagen. Was ja völliger Blödsinn ist. Wenn ich michab jetzt  selbst kontrolliere.

Vor ein paar Tagen hatte ich einen merkwürdigen Traum: ich hatte ein Baby im Arm, ‚unser Baby‘. Es war kein schlechtes, nur ein sehr merkwürdiges Gefühl, weil ich wusste, dass ich nun noch mehr Verantwortung tragen musste. Für sie UND das Baby und mich.

Ok, auch EGAL.

Was mich allerdings wirklich fertig macht: Zoe hat auf Facebook ein paar Fragen bezüglich meiner Person gestellt: „Findest du Frank attraktiv ? Warst du in Frank verknallt ? “ Meine Meinung zu FB dürfte bekannt sein. Aber dass Zoe nun genau das tut, vor dem ich mich am meisten fürchtete …

Es gibt einfach Fragen, die sollten für immer unbeantwortet bleiben…

Ich habe mir ihre Antworten nicht durchgelesen… ich kann es nicht. Und seitdem habe ich mich auch nicht mehr bei ihr gemeldet. Weil ich nicht weiß, was ich ihr sagen soll…

 

still alive [+ Nina Spoiler] …

Eigentlich unverändert. Knochenschmerzen, Halskratzen und leichter headache. Wobei die Kopfschmerzen sicher von dem Wein kommen.

Ok, es reicht. Immer dieser Es_geht_mir_ schlecht_und_ich_bin_ja_so_krank_Content. Man darf die Relationen nicht aus den Augen verlieren. Meine Krankheit ist eine vorübergehende. Und meine Schlafstörungen dann wohl auch. Nick Hornby behauptet ja, dass die meisten anständigen Menschen nachts nicht gut schlafen,und dass das offenbar der Grund für den chaotischen Zustand unserer Welt sei. Hm, bleibt nur die Frage, ob ich ein anständiger Mensch bin.

Was ganz anderes: vor ein paar Minuten hat sich Nina gemeldet, per SMS. Sie sei krank gewesen: Stirnhöhlenentzündung. Und ich mir wirklich keine Sorgen hätte machen müssen. Hm, ich bin irgendwie misstrauisch. Seit über 5 Tagen kein Lebenszeichen und dann das. Ich hab ja auch ein paar Mal versucht, sie zu erreichen. Hab sie angerufen, hab ihr SMS geschickt und diese Mail, die dann ja gleich zurück gekommen ist. Scheiße, ich will nicht misstrauisch  sein. Andererseits kann ich ihr auch nicht abnehmen, dass tatsächlich keine Möglichkeit bestand, sich zu melden. Eine einfache SMS hätte gereicht.

Jetzt konnte ich mit ihr sprechen. 5 Minuten. Ein sehr oberflächliches Gespräch. Sie hat gesagt, dass sie müde sei. Und als ich genauer wissen wollte, wieso sie so lange gewartet hat, sich zu melden, hat sie abgeblockt. Heute Abend können wir auch nicht telen, da sie bei ihren Eltern sein wird. Ihr Vater hatte Geburtstag.  Naja, ich vermute, so wie sie klang, war´s das wohl endgültig. Obwohl sie mich wieder ein paar Mal ‚Schatz‘ genannt hat. Hm, wer  Black Swan gesehen hat, weiß welchen Beigeschmack solche Worte haben können.

Ich frage mich, warum sie sich überhaupt gemeldet hat ? Um ihr Gewissen zu beruhigen ?Verdammt, ich fange an, schlecht von ihr zu denken.

Egal, ich warte jetzt einfach ab. Ob da noch was kommt.  Was anderes bleibt mir sowieso nicht übrig. Einfach nur abwarten. Und mir keine großen Hoffnungen machen … ce sera sera.

it sucks!

Ok, bevor ich hier einen neuen Post setze,  muss ich unbedingt noch was loswerden: WordPress sucks ! Nicht was den Blog allgemein betrifft. Das Theme ist klasse, die Statistik, das Schreiben der Einträge, Einfügen von Daten, Bildern etc.

Ja, alles funktioniert. Aber sobald es darum geht, zu taggen, versagt WP. Aber auf ganzer Linie . Das Geschriebene zu verschlagworten, damit das Blog dann auch gefunden werden kann, klappt absolut nicht. Nur jeder 3. oder 4. Eintrag wird korrekt getaggt. Wenn überhaupt.

Aber was soll´s. Es geht darum, dass ich meine Gedanken und Gefühle niederlegen kann. Das Blog fungiert als Spiegel. Als Puffer zwischen mir und der realen Welt. Alles was ich REAL nicht sagen kann, oder nur halb sagen, kann ich umso besser, freier und bedingungsloser hier. Es sollte mir völlig  egal sein, ob und wer das liest.

Ich dope mich selbst. Einen Analytiker kann ich mir eh nicht leisten. Da zahl ich echt schon über 26o Euro an irgendeine beschissene PRIVATE Krankenkasse. Aber Psychotherapie ist im Leistungspaket nicht drin. Außer mir geht es so beschissen, dass man mich einweisen müsste. Thera nein, Anstalt ja.

Es muss also echt was Dramatisches passieren.

Ok, therapier ich mich weiterhin selbst.  Versuch´s  mal  mit Musik. Yeah, fuckin´Musiktherapie.  Congas und Claves  … ein bisschen Flurparty mit alten Plüschsocken und Duschhaube und meinem Lieblingsverrückten Adam Green:

Hm, mal sehen, ob ich heute überhaupt noch zum Posten komme. Nina hat mich gerade angesimst …